Bewusst essen, Jänner, Winter

Schwarzwurzel-Suppe mit Mohnpesto

Mit ihrer schwarzen erdigen Schale wirkt die Schwarzwurzel nicht wirklich attraktiv, darunter verbirgt sich jedoch eine wahre kulinarische Überraschung. Schwarzwurzeln sondern einen milchigen Saft ab, der klebt und braune Flecken hinterlässt. Zum Schälen solltest du einfach Gummihandschuhe anziehen. Die geschälten Schwarzwurzeln gleich in Zitronen- oder Essigwasser legen. So verfärben sie sich nicht dunkel.
Saison: von Oktober bis April | Geschmack: leicht nussig und würzig | Inhaltsstoffe: Kalium, Eisen, Vitamin B1, Vitamin E, Folsäure, Nitrat | Lagerung: erdige ungewaschene Stangen halten bis zu drei Wochen

500 g Schwarzwurzel
1 kleine Zwiebel
500-700 ml Gemüsebrühe
100 ml Schlagobers
Pflanzenöl zum Frittieren
2 EL Mohn gemahlen
natives Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Salz zum Abschmecken

Eine Schüssel mit Wasser und etwas Essig vorbereiten. Die Zwiebel schälen und in Stücke schneiden. Die Schwarzwurzeln schälen und in die Schüssel legen. Bis auf eine Stange die Stangen in Stücke schneiden. In einem Topf Pflanzenöl erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen. Mit Gemüsebrühe aufgießen und etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Schwarzwurzeln weich sind. In der Zwischenzeit die zurückgelegte Schwarzwurzel mit einem Gemüseschäler längs in Streifen schneiden. In einem Topf Pflanzenöl (zwei fingerbreit) erhitzen und die Streifen darin knusprig backen. Auf Küchenrolle abtropfen lassen. Den Mohn mahlen, mit Olivenöl mischen und salzen. Den Schlagobers zur Suppe geben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und die Suppe mit einem Pürierstab cremig pürieren. Die Suppe mit den frittierten Schwarzwurzeln und dem Mohn-Pest garnieren und servieren.

DIESEN ARTIKEL TEILEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Send this to a friend