Brotsalat mit Paradeiser und Fenchel

Was macht ihr mit Brotresten? Wir lieben sie knusprig angebraten im Salat. Und da das Gemüse in unserem Gemüsegarten nur so wächst, gibt’s gleich zwei wunderbare frische BrotSalate erntefrisch auf dem Teller. Einmal Paradeiser-Fenchel-BrotSalat mit Jungzwiebel, Knoblauchblüten-Samen, Physalis, verfeinert mit Steinmehl Gauda; einmal Blattsalate-BrotSalat mit Rettich, Kohlrabi, Karotten, verfeinert mit Schimmelkäse.

Salat, VEGETARISCH, ZEROWASTE, LEAF TO ROOT

  • 6 Paradeiser
  • 1 Fenchelknolle, inkl. Fenchelkraut + Fenchelstiele
  • Roter oder Weißer Jungzwiebel
  • Knoblauchblüten-Samen einer Blüte oder eine Knoblauch-Zehe
  • 2-3 Scheiben altes Brot
  • Steinmehl-Gouda (Alternativ: Parmesan oder Pecorino)

Für die Marinade

  • 2 EL Balsam-Essig oder Apfelessig
  • 4 EL Olivenöl oder Leindotter-Öl
  • 1 kleine Paradeiser
  • 1 TL Senf
  • Meersalz und Pfeffer

Für die Marinade 1 Paradeiser würfeln, dabei den Strunk entfernen. Paradeiser fein pürieren. Essig, Öl und Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Einmachglas die Marinade gut schütteln, so dass sie schön sämig wird.

Fenchel putzen, Fenchelkraut fein hacken. Fenchel halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden, die Fenchelknolle plus Fenchelstiele der Länge nach dünn hobeln. Paradeiser halbieren oder vierteln; und den Strunk dabei entfernen. Zwiebel in feine Streifen schneiden. Steinmehl-Gouda fein hobeln.

Paradeiser, Zwiebel, und Fenchel salzen und 5 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Brot in Würfel schneiden, in einer Pfanne Olivenöl erhitzen und darin die Brotwürfeln mit den Knoblauchblüten-Samen knusprig braten.

Das Gemüse mit der Marinade vermischen und mit Pfeffer würzen. Auf Tellern anrichten, mit Fenchelkraut, knusprigen Brotwürfeln, Knoblauchblüten-Samen und Steinmehl-Gouda verfeinern.

ABGESCHMECKTER Tipp

„Ihr könnt natürlich euren BrotSalat mit anderen Gemüsesorten machen. Ich habe den zweiten BrotSalat aus einer bunten Mischung aus Blattsalaten mit Rettich, Kohlrabi, Karotten gemacht, und mit Schimmelkäse und Feigen verfeinert. Seit kreativ und schaut, was der Gemüsegarten gerade so hergibt.“

DIESEN ARTIKEL TEILEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Send this to a friend