FÜR 2 PERSONEN.
SÜSS. FRÜHLING.
FÜR DIE HOLUNDERBLÜTEN.

8 Holunderblüten (Dolden), 1 Bio-Ei (Größe M), 1/2 TL Vollrohrzucker, 80 ml Vollmilch, 80 g Bio-Dinkelmehl, 1 Prise Salz
ZUM BACKEN: 500 ml Sonnenblumenöl
ZUM BESTÄUBEN: Staubzucker

OPTIONAL: Zeste von Bio-Zitrone, etwas Vanillemark

FÜR DIE GARNITUR.

Holunderblütensirup oder Holunderblütenlikör

Gebackene Holunderblüten

Die Natur zeigt sich zurzeit in voller Pracht. An jeder Ecke duftet es herrlich nach Holunderblüten. Schon als Kind liebte ich dieses wunderbar schmeckende Frühlings-Gericht meiner Großmutter – gebackene Holunderblüten. Mit Staubzucker bestreut und frisch mit den Fingern gegessen, schmecken sie am besten. Eben einfach wundervoll. 

Holunderblüten verlesen, aber nicht waschen. Sonst geht das Aroma verloren.
In einer Schüssel das Ei mit dem Schneebesen schaumig rühren. Milch, (Zitronenzeste, Vanillemark) und Salz dazugeben und verrühren. Danach das Dinkelmehl einarbeiten. Der Teig soll recht flüssig sein.
Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Pfanne soll gut mit Öl bedeckt sein.
Holunderblüten mit Stängel vorsichtig in den Teig tauchen, überschüssigen Teig am Schüsselrand abstreifen und mit dem Stiel nach oben im heißen Öl goldbraun frittieren. Dann auf ein Blatt Küchenrolle zum Abtropfen geben.
Mit Holunderblütensirup oder Holunderblütenlikor beträufeln, mit Staubzucker bestreuen und heiß servieren.

Eventuell im vorgeheizten Ofen bei 80 Grad (Ober-/Unterhitze) auf einem Blech warm stellen.

ABGESCHMECKTER TIPP.

„Dazu passt hervorragend selbst-gemachtes Vanilleeis oder Schafmilcheis.“

DIESEN ARTIKEL TEILEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Send this to a friend